Homöopathie

Similia similibus curentur
Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt

Diesen Grundsatz der klassischen Homöopathie hat Samuel Hahnemann (1755-1843) als Basis seiner Entdeckung zum Verstehen und Heilen von Krankheiten aufgestellt.

Dahinter verbirgt sich die Erkenntnis, dass Krankheitssymptome und Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels sich ähneln oder sogar gleichen müssen um den Menschen zu heilen.

Die Homöopathie reduziert eine Erkrankung nicht auf Ihre Symptome, es wird immer der ganze Mensch in seinem Wesen betrachtet und auf allen 3 Ebenen wahrgenommen. Das Bild, das hierbei entsteht, muss mit der Essenz des Arzneimittels übereinstimmen. Dadurch wird ein innerer Prozess in Bewegung gesetzt, an dessen Ende der Einklang mit sich selbst steht.

 

mehr Homöopathie